Herzlich Willkommen



Aktuelles


 Katholische Kindergärten erhalten Qualitätsnachweis

Kindergärten aus dem Dekanat Konstanz haben erfolgreich ein Qualitätssicherungssystem eingeführt

 

Im Januar 2017 begannen 13 katholische Kindergärten aus dem Dekanat Konstanz „Quintessenz“, das System zur Weiterentwicklung der Qualität für katholische Tageseinrichtungen, einzuführen.

Die katholischen Kindergärten des St. Sebastian eV. aus Radolfzell (Familienzentrum St. Anton, St. Hedwig, St. Ursula, St. Josef, Josef-Zuber, St. Nikolaus), Stockach (St. Marien), Honstetten (St. Katharina), Heudorf (St. Blasius), Wahlwies (St. Leonhard), Allensbach (Kinderhaus St. Nikolaus) und Wollmatingen (St. Martin und St. Gallus) haben sich in dieser Zeit gemeinsam mit ihren Trägervertretern intensiv dem Thema Qualität gewidmet.

 

In einer Feierstunde wurden sie am 17. November im St. Meinradshaus in Radolfzell mit der Übergabe der Qualitätsnachweise für die erfolgreiche Einführung von „Quintessenz“ ausgezeichnet.

Über 100 Vertreter aus den Kirchengemeinden, den Kindergartenteams der Elternschaft und der Kommunen bekamen bei der Abschlussveranstaltung einen Einblick in die umfassenden Prozesse, die in den Kindergärten angestoßen worden sind.

Herr Pantenburg, Fachberater für die Kindertageseinrichtungen beim Caritasverband der Erzdiözese Freiburg, und Herr Bayer, stv. Leiter der Verrechnungsstelle Radolfzell, führten durch das Programm. Herr Bayer dankte in seiner Ansprache der erkrankten Kindergartengeschäftsführerin Michaela  Gesell, die  den Quintessenz-Prozess maßgeblich mitbegleitet hat.

 

Mit einleitenden Worten zu Kindergärten in katholischer Trägerschaft eröffnete Herr Pfarrer Hauser von der Kirchengemeinde St. Radolt in Radolfzell die informative Veranstaltung.

Frau Fiedler aus dem Kinderhaus St. Nikolaus in Allensbach und Frau Bisinger-Ehinger aus dem Kindergarten St. Ursula in Radolfzell gaben den Zuhörern einen Einblick in die praktische Umsetzung des Quintessenz-Systems in Ihren Einrichtungen.

Als drittes Praxisbeispiel stellte Frau Bosch (Fachberatung im Bundesprogramm Sprach-Kita) die Sprachförderung im Rahmen des Bundesprogramms Sprach-Kita als eine Möglichkeit für qualitätsorientiertes Arbeiten in den Kindergärten vor.

Eine ganz besondere Note erhielt die Feierstunde durch die musikalische Begleitung eines Bläserensembles, bestehend aus vier Kindergartenleiterinnen und Herrn Bayer, das extra zu diesem Zweck ins Leben gerufen wurde.

 

Das System „Quintessenz“ ist ein Qualitätssicherungssystem, entwickelt vom Caritasverband der Erzdiözese Freiburg mit dem Ziel die Tageseinrichtungen für Kinder darin zu unterstützen, ihre Arbeit systematisch zu analysieren, zu überprüfen, zu dokumentieren und weiter zu entwickeln. Der Caritasverband für die Erzdiözese hat dazu Qualitätsstandards für die katholischen Tageseinrichtungen entwickelt, die als Grundlage dienen, davon ausgehend werden eigene Standards beschrieben.

 

Unterstützung finden die Kindergärten in dem von den Fachberater/innen des Caritasverbandes entwickelten Rahmenhandbuch, in dem acht Bereiche reflektiert, hinterfragt, verändert und überprüft werden. Dabei handelt es sich um die Bereiche: Verantwortung des Trägers, Aufgaben der Leiterin, Personal, Glaube, Kinder, Eltern, Räume und Überprüfung der Betriebssicherheit.

 

Im Rahmen des Seminars zur Einführung dieses Systems haben die Kindergärten ihre einrichtungsspezifischen Merkmale beschrieben und bestimmte Abläufe schriftlich geregelt.

Deutlich wurde während des Seminars, dass durch „Quintessenz“ die Chance besteht auch gegenüber den Eltern, der Pfarrgemeinde und der Kommune die Qualität der pädagogischen Arbeit aufzuzeigen. Hinzu kommt der Effekt, dass die Arbeit besser strukturiert wird, die Bedürfnisse der Familien besser analysiert und umgesetzt werden und der Auftrag von Betreuung, Erziehung und Bildung verdeutlicht wird.

 

 

 

Offene Stellen !!!

 

 

Download
Stellenausschreibung AP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.5 KB